LICHT AUS! ERSTE Stadt empfiehlt Taschenlampen in der Nacht!

Erste Stadt in Deutschland empfiehlt Taschenlampen in der Nacht!

In Deutschland gehen so langsam die Lichter aus, nicht nur als Metapher f├╝r den wirtschaftlichen Niedergang im politischen Diskurs, sondern als Realit├Ąt in immer mehr Kommunen. Das j├╝ngste Beispiel ist Ebersbach-Neugersdorf, wo die Stadt in der Oberlausitz aufgrund einer Finanzkrise jetzt nachts die Lichter ausschaltet. Obwohl die Stadt einen gesunden Mittelstand hat, der seinen fairen Anteil an den Gewerbesteuern zahlt, ist sie mit einer Explosion der Ausgaben konfrontiert, mit der sie nicht Schritt halten kann. 

Steigende Energie- und Materialkosten sowie die j├╝ngsten Tarifabschl├╝sse der Gewerkschaften im ├Âffentlichen Sektor zehren an den Kassen der Stadt. Wenn nichts unternommen wird, droht der Stadt in zwei Jahren ein Defizit von zwei Millionen Euro, das sie mit Krediten decken muss. Um dem entgegenzuwirken, hat der Stadtrat beschlossen, die ├Âffentliche Beleuchtung von 23:00 bis 04:00 Uhr in der ganzen Stadt abzuschalten.

Die Stadtverwaltung schl├Ągt vor, dass die B├╝rgerinnen und B├╝rger in dieser Zeit Taschenlampen benutzen sollten. Dadurch k├Ânnten nach Angaben des B├╝rgermeisters bis zu 160.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr eingespart werden. Das entspricht bei den derzeitigen Energiepreisen einer Ersparnis von etwa 60.000 Euro!

Sogar Anh├Ąnger der Gr├╝nen Partei sind mit Habecks Heizungsgesetz unzufrieden!

Heizungsgesetz bleibt unbeliebt!


Am Freitag wurde das umstrittene Geb├Ąudeenergiegesetz im Bundestag verabschiedet. Eine Umfrage der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat jedoch ergeben, dass die ├Âffentliche Unterst├╝tzung f├╝r die Arbeit der Regierung an dem Gesetz gering ist, wie die "Bild" berichtet. 

66 Prozent der Deutschen halten das neue Gesetz nicht f├╝r eine notwendige Ma├čnahme im Kampf gegen den Klimawandel. Sogar 69 Prozent lehnen es ab, ihre derzeitige Gas- oder ├ľlheizung durch eine klimafreundliche Alternative zu ersetzen. 81 Prozent sind der Meinung, dass Habeck sie nicht ausreichend ├╝ber das Heizungsgesetz informiert hat. Die Gr├╝nen selbst sind ├╝berwiegend unzufrieden mit Habecks Heizungsgesetz. 

Die gr├Â├čte Unzufriedenheit herrscht laut der Umfrage bei den W├Ąhlern der AfD (99,8%), der FDP (96,2%) und der Union (95,3%). Obwohl die Freien Demokraten als Regierungspartei f├╝r das Gesetz mit Verantwortung tragen, ├╝bertrifft sie die Union in der Ablehnung des Heizgesetzes. Auch die W├Ąhler/innen der Gr├╝nen sind gr├Â├čtenteils unzufrieden mit der Arbeit der Regierung am Heizungsgesetz. 50 Prozent der Befragten gaben an, dass sie unzufrieden sind, w├Ąhrend 39,5 Prozent zufrieden sind.

Erdbeben in Marokko - Schon Tausende Tote?

Schon Tausende Tote nach Erdbeben in Marokko?

Die Welt ist ersch├╝ttert aufgrund eines schweren Erdbebens in Marokko. Die Nachrichten ├╝ber das Epizentrum in Marrakesch und die tragischen Todesopfer haben die Schlagzeilen beherrscht. In diesem Artikel werden wir Ihnen alle relevanten Informationen zu diesem verheerenden Ereignis bieten und gleichzeitig die wichtigsten Aspekte beleuchten, um eine optimale Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu gew├Ąhrleisten.

Das Epizentrum in Marrakesch

Das Erdbeben, das Marokko ersch├╝tterte, hatte sein Epizentrum in der N├Ąhe der historischen Stadt Marrakesch. Die Region, die f├╝r ihre kulturelle Bedeutung und ihre touristischen Attraktionen bekannt ist, erlebte eine Naturkatastrophe von ungeheurer Wucht. Das schwere Beben am Freitag hatte eine St├Ąrke von 6,8 auf der Richterskala und verursachte massive Zerst├Ârungen.

Die Auswirkungen auf die Bev├Âlkerung

Tausende von Menschen waren von diesem verheerenden Erdbeben betroffen. Die Zahl der Todesopfer stieg auf mehrere Hunderte, und zahlreiche Menschen wurden verletzt. Rettungskr├Ąfte und Freiwillige arbeiteten unerm├╝dlich, um ├ťberlebende zu bergen und medizinische Versorgung zu leisten. Die marokkanische Regierung rief den Notstand aus und koordinierte internationale Hilfsbem├╝hungen.

Ursachen und geologischer Hintergrund

Um die Schwere dieses Erdbebens besser zu verstehen, ist es wichtig, einen Blick auf die geologischen Faktoren zu werfen, die dazu gef├╝hrt haben. Die Region Marokko liegt an einer seismisch aktiven Zone, wo die afrikanische und die eurasische Platte aufeinandertreffen. Diese tektonischen Aktivit├Ąten f├╝hren immer wieder zu Erdbeben in der Region.

Die Rolle der Vorbeugung und Vorbereitung

In Zeiten wie diesen wird die Bedeutung von Pr├Ąvention und Vorbereitung deutlich. Marokko hat in den letzten Jahren Schritte unternommen, um sich besser auf Erdbeben vorzubereiten, aber dennoch gibt es weiterhin Herausforderungen bei der Umsetzung von Baustandards und der Sensibilisierung der Bev├Âlkerung.


Internationale Solidarit├Ąt

Die internationale Gemeinschaft reagierte sofort auf die Nachricht von dem Erdbeben in Marokko. Nationen aus der ganzen Welt boten Hilfe und Unterst├╝tzung an, um den Opfern zu helfen und die notwendigen Ressourcen bereitzustellen.

Fazit

Das schwere Erdbeben in Marokko hat nicht nur das Land, sondern auch die Weltgemeinschaft ersch├╝ttert. Die Auswirkungen sind verheerend, und es wird einige Zeit dauern, bis sich die Region von dieser Katastrophe erholt. Wir hoffen, dass die internationale Unterst├╝tzung und die Bem├╝hungen vor Ort dazu beitragen werden, den Menschen in Marokko zu helfen, diese schwierige Zeit zu ├╝berstehen.