Donnerstag, 9. März 2017

Tesch-Inkasso ✘Betrug? ☛Nötigung durch Teschinkasso? Erfahrungen!

↱Die Abzock-Maschinerie von Tesch-Inkasso ist am laufen?↲

Es ist bekannt, daß Inkassounternehmen und vermutlich auch Tesch-Inkasso unseriös und tatsächlich abseits von rechtlichen Grundlagen agieren. Leider muss man bei Tesch-Inkasso auch von einem Abzock-Inkassounternehmen ausgehen, dem Menschen völlig egal sind. Meine Erfahrungen mit der Tesch-Inkasso Finance GmbH aus Krefeld teile ich nun mit der online-Leserschaft.

------------------------------------------------------------------------
Bei Dir hat die ☞INKASSO-FALLE☜ zu geschnappt? 
✓DEINE ERFAHRUNGEN zählen!✓ 
☒KOMMENTIERE hier unten! DEINE MEINUNG ZÄHLT! ✘UNZENSIERT! 
-------------------------------------------------------------------------
Achtung: Zeitnah werden ALLE SCHREIBEN von Tesch-Inkasso hier im Blog ÖFFENTLICH gemacht. Jeder soll es sehen, welches Niveau Inkasso-Unternehmen haben. 
DROHBRIEFE sind ALLTAG bei INKASSO-UNTERNEHMEN?
--------------------------------------------------------------------------  

☛Tesch-Inkasso treibt unter anderem Gelder von Schuldnern der Advanzia-Bank ein.

Fakt ist: Obwohl mehrere Monate abgemachte Ratenzahlungen in "vereinbarter Höhe" durch den Schuldner bezahlt wurden und eine "abgeänderte Ratenzahlungsvereinbarung" durch den Schuldner bereits im Juli 2016 an Tesch-Inkasso zugeschickt wurde, wird man mit Schreiben vom 25.10.2016 durch Tesch-Inkasso regelrecht genötigt. 

Folgenden Inhalt hat das Schreiben von Tesch-Inkasso zu bieten:
Auf Ihren Wunsch hin hatten wir Ihnen ein Ratenzahlungsangebot unterbreitet und um Rücksendung eines rechtskräftig unterschriebenen Exemplares gebeten. 

Dies ist bis zum heutigen Tage nicht geschehen. Sie haben die Ratenzahlung aufgenommen, aber die Ratenzahlungsvereinbarung nicht unterschrieben zurückgesandt. -Anmerkung des Schuldners-: Dies ist eine Lüge von Tesch-Inkasso. Ich habe eine durch mich abgeänderte und für mich vertretbare Ratenzahlungsvereinbarung unterschrieben an Tesch-Inkasso zurück gesandt. 

Weiterer Inhalt des Schreiben von Tesch-Inkasso: Daher sind wir mit einer weiteren Fortsetzung der Ratenzahlung nicht einverstanden und die Gesamtforderung lebt in voller Höhe von ..... zur sofortigen Zahlung auf.

Dies können Sie verhindern, wen Sie uns die Ratenzahlungsvereinbarung nunmehr bis spätestens zum 04.11.2016 unterschrieben zurücksenden. Anmerkung des Schuldners: !!Schreiben kam erst am 02.11.2016 an!!

Sollte diese Frist wiederum fruchtlos verstreichen, werden wir ohne nochmalige Mahnung weitere Maßnahmen gegen Sie in die Wege leiten.

Tesch-Inkasso = Nötigung von Schuldnern?

Tesch-Inkasso droht und nötigt Schuldner und schürt Ängste, damit der Schuldner schnell und ohne Widerrede Teilzahlungsvereinbarungen unterschreibt, durch dessen Klauseln und Inhalte der Schuldner schnell in eine absolut aussichtslose Lage hinein manövriert wird. Tesch-Inkasso macht sich hierbei eigentlich schuldig, wenn Menschen auf der Strecke bleiben und eventuell vollig in die Privatinsolvenz gedrängt werden.

UND DAS, OBWOHL man seit MONATEN PÜNKTLICH abgemachte Raten bezahlt und Tesch-Inkasso stillschweigend über Monate lang angenommen hat. 

Hier die Punkte der Teilzahlungsvereinbarung, die TESCH-INKASSO festlegt und vom Schuldner unterschrieben haben möchte:

1. Der Schuldner erkennt an, dem Gläubiger gem. anliegender Forderungsaufstellung einen Betrag in Höhe von ...... zuzüglich weiterer Zinsen in Höhe von 5,00 %-Punkten über Basiszins ("BZS") aus Euro .... ab dem 26.10.2016 zu schulden.

2. Der Schuldner verpflichtet sich - mehrere als Gesamtschuldner - zur Zahlung dieser Gesamtforderung inklusive der unten aufgestellten Kosten dieses Teilzahlungsvergleichs wie folgt:
am 30.07.2016 (Zahlungseingang) Euro 70,00 Euro
Rest in gleichen monatlichen Teilbeträgen von Euro 70,00 Euro am 30. (Zahlungseingang) eines jeden Monats.

3. Die Zahlungen sind unter Angabe des Akzenzeichens nur an Tesch Inkasso zu leisten:

4. Die jeweilige Restforderung ist zur sofortigen Zahlung fällig, wenn der Schuldner mit einer Rate ganz oder teilweise länger als 3 Tage im Rückstand ist, sofern dem Schuldner nicht ausdrücklich mit einer Rate ganz oder teilweise länger als 3 Tage im Rückstand ist, sofern dem Schuldner nicht ausdrücklich eine weitere Stundung gewährt wird. Die Neufestsetzung der Raten wird außerdem erforderlich, wenn sich die wirtschaftlichen Verhältnisse des Schuldners seit Abschluss dieses Vergleichs wesentlich verbessert haben. Der Schuldner hat den aktuellen Stand seiner wirtschaftlichen Verhältnisse auf Anforderung nachzuweisen.

5. Der Gläubiger wird, solange der Schuldner vereinbarungsgemäß zahlt, keine gerichtlichen Maßnahmen einleiten. Anmerkung des Schuldners: "Genau dieser Punkt ist bereits eingetreten. Stillschweigend hat Tesch-Inkasso schon jetzt meine pünktliche Ratenzahlung monatelang angenommen und somit die vereinbarten Zahlungen erhalten". Anmerkung des Schuldners: Nun im November! kommt ein Schreiben des fragwürdigen Inkassounternehmens, das einer Nötigung ähnelt.

6. Alle Zahlungen werden zunächst auf die Kosten dieses Vergleichs, dann auf die bisher entstandenen Kosten, auf die Zinsen und schließlich auf die Hauptforderung verrechnet.

Anmerkung des Schuldners: An Punkt 6 zeigt sich die Willkür von Tesch-Inkasso. Aufgrund früherer Beanstandungen der Teilzahlungsvereinbarung durch den Schuldner, hatte Tesch-Inkasso in einer früher ausgefertigten Vereinbarung meinen Wunsch ergänzt, daß die Zahlungen zunächst auf die Hauptforderung anzurechnen sind, damit die Zinslast nicht so hoch wird für den Schuldner. Nun macht Tesch-Inkasso wieder willkürlich weiter, wie zum Start des Eintreibens des Geldes. Das Forderungsmanagement möchte nun zunächst die Kosten für den "Vergleich" haben.

Hier berechnet Tesch-Inkasso hunderte Euro als "Einigungsgebühr". Welche Einigungsgebühr eigentlich? Der Schuldner hat an dieser Stelle sowieso nichts zu melden. Eigentlich ist schon das Wort "Einigung" ein Betrug und ein Ausdruck, der mit Menschenwürde in diesem Zusammenhang nicht mehr zu vereinbaren ist.

Völliger Betrug und völlig unseriös ist meiner Meinung Punkt 7. und Punkt 8. der Teilzahlungsvereinbarung von Tesch-Inkasso. Welcher Schuldner solch eine Vereinbarung unterschreibt und dann die Rate einmal nicht pünktlich zahlen kann, ist völlig ruiniert.

☛Ruiniert Tesch-Inkasso mit folgenden Inhalten von Teilzahlungsvereinbarungen Tausende Schuldner in Deutschland?

Absolut unseriöser Punkt 7. von Tesch-Inkasso in einer Teilzahlungsvereinbarung vom 25.10.2016, die erst am 02.11.2016 beim Schuldner eingegangen ist:

Punkt 7:
Zur Absicherung der o.g. Forderung tritt der Schuldner hiermit wegen und in der Höhe der jeweils fälligen Forderung unwiderruflich den pfändbaren Teil seines derzeitigen und künftigen Lohn- oder Gehaltsanspruches und seiner etwaigen sonstigen aus dem Arbeitsverhältnis bestehenden oder sich ergebenden Ansprüche gegen seinen jeweiligen Arbeitgeber, seiner Renten- bzw. Pensionsansprüche sowie etwaige Ansprüche auf Sozialleistungen (z.B. Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II gem. SGB II, Unterhaltsgeld, Krankengeld, Berufsausbildungsbeihilfe, Rente und Erwerbsunfähigkeitsrente) gegen den jeweiligen Leistungsträger, seiner Vergütungsansprüche einschl. etwaiger Provisionsansprüche, Tantiemen und Gewinnbeteiligungen aus sonstigen Dienstverträgen gegen den jeweiligen Dienstvertragspartner, etwaiger Ansprüche gegen Versicherungen (z.B. Lebens-, Rentenversicherung) sowie etwaiger Ansprüche uns Handelsvertreterverträgen gegen den jeweiligen Geschäftsherrn an den Gläubiger ab. Der Gläubiger nimmt die Abtretung an. Bei Veränderungen gibt der Schuldner umgehend die genaue Anschrift des neuen Arbeitgebers/Leistungsträgers bzw. Dienstvertragspartners dem #Gläubigervertreter bekannt. 

Diese lautet derzeit (Name/Adresse)..........................................................................

Anmerkung des Schuldners: Teschinkasso verlangt hier also einen Offenbarungseid des Schuldners. Hoffentlich werden alle Mitarbeiter von Teschinkasso und die Geschäftsführer dieses Unternehmens auch einmal von Gott am Ende ihres Lebens so beurteilt, wie Sie auf Kosten von Menschen Geld eingetrieben haben. Vielleicht bleibt für die Mitarbeiter und Verantwortlichen von solch unseriösen Inkassounternehmen dann die Ewigkeit auf der Strecke. Aber das nehmen die Verantwortlichen der Inkassounternehmen jetzt wohl schon auf ihre Schulter.

Und jetzt Punkt 8. der vorgelegten Teilzahlungsvereinbarung von Tesch-Inkasso:
Die Vertragsparteien vereinbaren, dass die in dieser Vereinbarung begründeten Forderungen einschließlich aller künftig regelmäßig wiederkehrenden Leistungen im Sinne des § 197 Abs. 2BGB, insbesondere der Zinsen auf titulierte und nicht titulierte Haupt- und Kostenforderungen, einer dreißigjährigen Verjährung unterliegen, die mit dem gesetzlichen Verjährungsbeginn zu laufen beginnt. Längere gesetzliche Verjährungsfristen bleiben ebenso unberührt wie Vorschriften über den Verjährungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn der Verjährung.

Am Ende folgt auf der Teilzahlungsvereinbarung von Tesch-Inkasso eine Kostenberechnung zum Gegenstandswert:

Hier werden Hunderte Euro Einigungsgebühr berechnet, Post- und Telekomm.-Pauschale von 20 Euro.

Und am Ende steht einverstanden:

Datum, Unterschrift Schuldner

Achtung vor Tesch-Inkasso! Holen Sie sich bei Forderungen Hilfe durch einen Anwalt. Oder kontaktieren Sie die Schuldnerberatung- bzw. die Verbraucherzentralen.

Unterschreiben Sie ohne Überprüfung auf keinen Fall, Vereinbarungen von Tesch-Inkasso und von anderen fragwürdigen Inkasso-Unternehmen.

Sind die geltend gemachten Inkassokosten bzw. Inkassogebühren der Tesch-Inkasso Finance GmbH gerechtfertigt? 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Inkassounternehmen bzw. mit Inkassogebühren gemacht? Eure Meinung zählt hier im Firsthandy Webradio Blog!




ACHTUNG! Das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen!
...Auch Deine Meinung zählt als Kommentar hier unten im Blog! 



Mein Tipp: INKASSO-UNTERNEHMEN verbieten bzw. die Zulassung für angeblich seriöse Inkassobüros entziehen und die Geldmacherei auf Kosten verschuldeter Menschen beenden!

Dieser Beitrag wird ab sofort tagesaktuell aktualisiert. 
DRAN BLEIBEN!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen