Warum nehmen fast alle ⚽FuƟballprofis SCHMERZMITTEL?

Das waren ziemlich offene und Ć¼berraschende Worte eines Bundesliga Trainiers in dieser Woche: Ist der ProfifuƟball ohne den Einsatz von Schmerzmitteln mƶglich? Frankfurts Coach Niko Kovac sagt: NEIN! Der Einsatz von Medikamenten ist weit verbreitet. Das zeigen Studien.

Ohne Medikamente sind die Belastungen fĆ¼r Profi-FuƟballer offenbar nicht zu stemmen. Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac behauptet dies auf jedenfall. 

"Im FuƟball geht es ohne Schmerzmittel nicht", sagte der 45-JƤhrige der "Bild"-Zeitung: Diejenigen, die das denken wĆ¼rden, seien "auf dem Holzweg": "Die Profis verlangen ihrem Kƶrper wirklich sehr viel ab."

Auch aufgrund der entzĆ¼ndungshemmenden Wirkung, sind Schmerzmittel im FuƟball weit verbreitet. 39 Prozent aller aktiven hatten bei der WM 2010 in SĆ¼dafrika Schmerzmittel eingenommen. Das ergibt eine Studie des FuƟball-Weltverbands Fifa.

Studien aus frĆ¼heren Zeiten hatten ergeben, daƟ bei den Weltmeisterschaften 2002 und 2006 mehr als die HƤlfte aller Spieler mindestens ein Mal unter Schmerzmitteln gespielt hat.

Der Einsatz von Schmerzmitteln im Profi-FuƟball, ist im Ć¼brigen nicht verboten. Der Ć¼bermƤƟige Gebrauch von Schmerzmitteln, kann aber ungewollte Nebenwirkungen hervor rufen. Davor warnen seit lƤngerem Mediziner. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten