Montag, 18. März 2019

STADTWERKE ZIRNDORF - ✖GASPREIS-ABZOCKE? ERFAHRUNGEN!

Jahresabrechnung 2018 der Stadtwerke Zirndorf - Ein WUCHER!
HEIZKOSTEN SPAREN? *KLICKE HIER*

Anfang des Jahres flattern immer die Jahresabrechnungen des Gas- bzw. des Stromversorgers in den Briefkasten. In meinem Fall ist das die Jahresabrechnung der Stadtwerke Zirndorf.
----------------------------
Laut Abrechnung Januar 2019 wollen die Stadtwerke Zirndorf mehr als 350,00 Euro als Nachzahlung von mir bekommen. Ein absoluter Wahnsinn, wie ich finde.
---------------------------  
Die hohe Nachforderung kommt unter anderem dadurch zu Stande, dass ich etwa 2 Jahre nicht den Gaszähler abgelesen habe. 

Man wird laut ABGS der Stadtwerke bzw. aufgrund der Rechtslage in Deutschland wohl regelrecht "gezwungen", als Kunde selbst den Zählerstand abzulesen

Wer sich diesen Wahnsinn ausgedacht hat oder welche Politiker diese Rechtslage beschlossen haben, bleibt fraglich.

Da ich jetzt Anfang 2019 erst wieder den Gaszählerstand abgelesen habe, kommt eine hohe Nachforderung zu Stande. 

Die Stadtwerke Zirndorf sind sich also zu schade gewesen, die letzten Jahre die Zählerstände selbst abzulesen?!

Aus Kundensicht könnte man das eigentlich erwarten. Zumal es vor ein paar Jahren auch so war, dass nicht nach Schätzwerten abgerechnet wurde. Sondern nach dem tatsächlich abgelesenen Verbrauch. 

Da bereichert man sich also an Kunden, die zwei oder drei Jahre nicht den Zählerstand abgelesen haben, auf einen Schlag? Ich finde diese Machenschaften eine Schweinerei und werde deshalb hier weiter berichten.


Werbung:
-----------------------------
*HIER KLICKEN UND GASTARIFE VERGLEICHEN*

Meine Erfahrungen mit Herrn M. von den Stadtwerken Zirndorf!

Warum ist eigentlich der Herr Mar....d von den Stadtwerken Zirndorf in seinem Schreiben vom 20. Februar 2019 an die Schlichtungsstelle Energie leicht gereizt, da er am Ende seines Schreibens mitteilt, dass "er" (Stadtwerke Zirndorf) bei Nichteinhaltung seiner (also meiner) Zahlungsverpflichtung keine ratenweise Zahlung anbieten wird.

Weiter zitiere ich das Schreiben des Herrn von den Stadtwerken Zirndorf:"Außerdem behalten wir uns gegenüber Herrn Czickus den Rechtsweg bei den angedrohten, unsachgemäßen Veröffentlichungen vor." 

----------------
Meine Anmerkung:
Ach ja, die lieben Stadtwerke wissen wohl schon vorher, was ich veröffentliche. Ist ja lustig. Und das soll dann gleich unsachgemäß sein. Na die wissen ja wohl sehr gut Bescheid.
----------------------------

Ist Einschüchterung nun die neue Vorgehensweise der Stadtwerke Zirndorf? 

Ich schreibe hier Tatsachen nieder, wie zunächst durch Schätzung des Gasverbrauches abgerechnet wurde und somit nun auf einmal eine extreme Nachforderung von Geld fällig wird. 

So kann man Menschen auch ganz schnell ruinieren. Das ist schon etwas VORSÄTZLICH, wie ich finde. Wie das STÄDTISCHE Versorgungsunternehmen hier vorgeht.

Denn die Stadtwerke Zirndorf hätten im Hausgang in der Bergstraße 8a, in 90513 Zirndorf, ohne viel Mühe, jedes Jahr den TATSÄCHLICHEN Gasverbrauch ablesen können. Dann wäre es nicht zu einer solch hohen Nachforderung gekommen.

Aber nun das gesamte Schreiben der Stadtwerke Zirndorf vom 20. Februar 2019 an die Schlichtungsstelle Energie, damit hier nichts aus dem Zusammenhang gerissen wird.

-------
Zitat-Start:
-------

Sehr geehrte Frau O..,

die Stellungnahme von Herrn Czickus und die Tatsache, dass die Akte einem Schlichter übergeben wird nehmen wir zur Kenntnis. Gleichzeitig wollen wir nochmals vorbeugend Stellung zu den falschen, vermutlich aus Unwissenheit erfolgten Behauptungen nehmen.

Ich darf nochmals die in Rechnung gestellten Verbräuche meiner 1. Stellungnahme aufführen:

2018: 988 m³ (Ablesung 31.12.2018)
2017: 425 m³ (gesamtes Jahr geschätzt)
2016: 424 m³ (gesamtes Jahr geschätzt)
2015: 427 m³ (Ablesung 24.11.2015; bis 31.12. geschätzt/hochgerechnet)
2014: 265 m³ (Ablesung 24.11.2014; bis 31.12. geschätzt/hochgerechnet)
2013: 428 m³ (Ablesung 20.11.2013; bis 31.12. geschätzt/hochgerechnet)
2012: 618 m³ (Ablesung 28.11.2012; bis 31.12. geschätzt/hochgerechnet)
2011: 485 m³ (Ablesung 30.11.2011; bis 31.12. geschätzt/hochgerechnet)
2010: 760 m³ (Ablesung 01.12.2010; bis 31.12. geschätzt/hochgerechnet)

Es liegt in der Natur der Sache, dass bei Stichtagsabrechnungen und dem Abrechnungszeitraum 1.1. bis 31.12. eines Jahres bei Vorliegen einer Ablesung vor dem 31.12. eine Hochrechnung erfolgt. Die Basisablesungen sind bereits bei der Aufstellung aufgeführt. Sie erhalten als Anlage die Abrechnungen von 2014 bis 2018 als Kopie. Bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne weitere Abrechnungen zur Verfügung.

Als Beispiel wird nachfolgend die Seite 5 der Abrechnung für das Lieferjahr 2015 erläutert. Auf Basis der von uns erfolgten Ablesung am 24.11.2015 erfolgte für den Zeitraum 25.11.2015 bis 31.12.2015 eine Hochrechnung. Die Aufführung der Zählerstände, die dadurch entstandenen Verbräuche in m³, die Umrechnung in Kilowattstunden und die Berechnung des zugehörigen Multiplikators, die Ableseherkunft etc. sind eindeutig. Wir gehen davon aus, dass wir Ihnen die Grundlagen einer thermischen Gasabrechnung nicht weiter erörtern müssen.

(Anmerkung von Paul Czickus/Verfasser des Blog-Artikels: Seite 5 der Abrechnung der Stadtwerke Zirndorf wird hier im Blog nicht angezeigt)

-------------------------------------------
Zitat des Schreibens der Stadtwerke weiter:
-------------------------------------------

Wir freuen uns über Ihre fachkundige Rückmeldung.

Des Weiteren erhalten Sie die Mail von Herrn Czickus vom 16.2.2019 und 17.2.2019, unsere Antwort vom 18.2.2019 sowie die erneute Antwort von Herrn Czickus vom 18.2.2019. Wir weisen darauf hin, dass wir Herrn Czickus bei Nichteinhaltung seiner Zahlungsverpflichtung keine ratenweise Zahlung anbieten werden. Außerdem behalten wir uns gegenüber Herrn Czickus den Rechtsweg bei den angedrohten, unsachgemäßen Veröffentlichungen vor.

Sollten Sie noch Rückfragen haben sind wir gerne für Sie da.

Freundliche Grüße

Stadtwerke Zirndorf GmbH

i.A. Ch.....ph M......d
Vertrieb

------------------------
Zitat-Ende des Schreibens der Stadtwerke Zirndorf an die Schlichtungsstelle Energie!

Meiner Zahlungsverpflichtung an die Stadtwerke Zirndorf bin ich selbstverständlich nachgekommen. Ich habe 99 Euro für Januar und 100 Euro für den Monat Februar an den städtischen Gas- bzw. Stromanbieter in Zirndorf gezahlt, obwohl ich seit dem 15. Februar 2019 nicht mehr in Zirndorf wohne.

Der Verfasser des Schreibens der Stadtwerke Zirndorf an die Schlichtungsstelle Energie braucht im übrigen keine Angst haben, dass ich falsche Tatsachen hier im Blog wieder geben werde. Es handelt sich um meine Einschätzung der Sachlage. Und die ist zu respektieren!

Rätselhaft bleibt mir immer noch, wie man im Namen der Stadtwerke Zirndorf Zählerstände jährlich oder über einen anderen Zeitraum SCHÄTZEN darf, wenn man auch TATSÄCHLICH den Zählerstand sehr einfach ablesen kann. 

Vor ein paar Jahren lief das alles noch KUNDENFREUNDLICH (FREMDWORT für die STADTWERKE ZIRNDORF?!) und es war GANG und GEBE, dass der tatsächliche Zählerstand abgelesen wurde. 

BEQUEMLICHKEIT hat wohl Einzug gehalten bei den Stadtwerken in Zirndorf in der Schützenstrasse 12?!

Auf welcher Rechtsgrundlage beruht das Vorgehen der "SCHÄTZUNG" der Zählerstände? Darauf habe ich leider bis heute keine Antwort von den Stadtwerken in Zirndorf erhalten.


Ratenzahlung Stadtwerke Zirndorf

Was mir aufgefallen ist mit den Stadtwerken Zirndorf im direkten Schriftwechsel bzw. im Schriftwechsel über die Schlichtungsstelle-Energie. 

Hier läuft der absolut unkompetente Umgang mit Kunden. Ich persönlich habe noch NIE ein Unternehmen kennen gelernt, das bei einer Ratenzahlung die Ratenzahlung auf 5 Raten beschränkt und zudem bei einer Ratenzahlung JE RATE noch einmal +5 Euro berechnet, wie von der Angestellten der Stadtwerke Zirndorf im Schreiben angegeben wurde. 

Ich WAR 18 Jahre ZAHLENDER Kunde der Stadtwerke Zirndorf und muss mir solch ein ABZOCK-GEHABE des STÄDTISCHEN Energieversorgers in Zirndorf antun. 

Kündigung geplant bei den Stadtwerken Zirndorf?!

Vielleicht fasst der eine oder andere Blog-Leser auch den Entschluss, die Gasversorgung und die Stromversorgung durch die Stadtwerke in Zirndorf zu beenden?

Hier möchte ich das folgende Musterschreiben für die Kündigung bei den Stadtwerken Zirndorf oder bei einem anderen Zulieferer von Gas und Strom zur Verfügung stellen.

👉Betreff: Kündigung mit Vertragsnummer bzw. Kundennummer 
(diese Daten findet man auf den Schreiben der Stadtwerke Zirndorf)

👉Das Schreiben: (Kündigungsschreiben)

----------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben künde ich den oben genannten Vertrag fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Bitte bestätigen Sie mir die Kündigung schriftlich, unter Angabe des Zeitpunktes der Beendigung des Vertrags.

Gleichzeitig widerrufe ich die vorliegende Einzugsermächtigung.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift nicht vergessen)

-------------------------------------------------------------

Kündigungsfrist bei den Stadtwerken Zirndorf?!

Wer im Rahmen eines Umzugs bei den Stadtwerken Zirndorf kündigt, muss den Zählerstand (bzw. die Zählerstände Gas/Strom) vom Tag der Übergabe an die Stadtwerke übermitteln. 

Ausserdem benötigen die Stadtwerke die neue Adresse zum Nachsenden der Schlussabrechnung (laut deren Homepage). Auf der Homepage der Stadtwerke Zirndorf steht auch noch, dass der Name und die Adresse vom Wohnungseigentümer oder Nachmieter benötigt wird.

Bei meinem Auszug aus der WBG-Wohnung in Zirndorf lief es etwas anders ab. Ich habe zunächst selbst bei den Stadtwerken in Zirndorf schriftlich gekündigt. 

Daraufhin bekam ich die Antwort des städtischen Energieversorgers, dass die WBG-Zirndorf die Zählerstande bei der Wohnungsabnahme abliest und an die Stadtwerke Zirndorf übermittelt. 

Genau so lief es dann auch ab. Wie im Kindergarten! Als ob ich nicht selbst die Zählerstände an die Stadtwerke Zirndorf übermitteln könnte. Bei der Wohnungsabnahme wurden die Zählerstände notiert. Ich sollte dann noch zwischen Tür und Angel unterschreiben, dass meine neue Adresse an die Stadtwerke Zirndorf übermittelt werden darf (zwecks Schlussabrechnung).

Mein Tipp: Macht immer ein Bild von den Zählerständen beim Auszug. Nicht dass Euch der Energieversorger am Ende Eures Mietverhältnisses noch über den Tisch zieht und abzockt.

Beim Auszug gibt es (wie ich es verstanden habe) nicht groß eine Kündigungsfrist bei den Stadtwerken Zirndorf. Wie es sonst aussieht, kann ich auf deren Webseite schlecht erkennen. Aber das steht bestimmt wieder schön klein geschrieben auf den Rechnungen des Versorgungsunternehmens, damit man erst einmal ausgiebig danach suchen muss. 

Stadtwerke Zirndorf - Zählerstand online eingeben?!

Im übrigen besteht auch die Möglichkeit, die Zählerstände bzw. den Zählerstand zum Jahresabschluss, bei einem anstehenden Umzug oder bei einer Abmeldung wegen der Wahl eines neuen Energieversorgers, online über die Webseite der Stadtwerke Zirndorf zu übermitteln.

👉Der Zählerstand - Zählerstandeingabe?!

Bei der Eingabe des Zählerstands auf der Webseite der Stadtwerke Zirndorf sind einige Dinge zu beachten.

So wird auf der Webseite des Energieversorgers beschrieben, dass Zählerstände OHNE Nachkommastellen in das Modul online eingegeben werden müssen. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert. 

Auch die Kundennummer ist wichtig. Diese wird auf den Rechnungen der Stadtwerke Zirndorf gefunden. Zudem muss angegeben werden, ob der Zählerstand für Strom, Gas oder Wasser an den Energieversorger in Zirndorf übermittelt wird. Hinweise können im Feld "Bemerkungen" angegeben werden.

Wenn die Bezugsart "Strom" gewählt wird. Dann erscheint das Eingabefeld "NT". Handelt es sich bei Ihnen um einen Eintarifzähler (was auch immer das sein soll). Dann muss der Zählerstand nur im Feld "HT" wie Haupttarif eingetragen werden. 

Alle Angaben hier im Blog sind im übrigen ohne Gewähr, da diese nur in unseren Worten wieder gegeben werden. Im exakten Wortlaut findet man diese Angaben auf der Webseite der Stadtwerke Zirndorf im Bereich Kundencenter bzw. Zählerstandeingabe.

-----------------------------------------------

Stadtwerke Zirndorf - Mahngebühren bzw. Mahnkosten sind eine Dienstleistung?!

Wenn ich mich auf der Homepage der Stadtwerke Zirndorf auf www.stadtwerke-zirndorf.de so umschaue. Dann finde ich unter dem Reiter bzw. unter dem Tab "Gas" die Rubrik "Dienstleistungen".

Ach Mahnkosten in Höhe von 2,00 Euro sind jetzt eine Dienstleistung oder wie soll ich das verstehen. Darf ich lachen???

Weiter werden als Dienstleistung die Kosten für Sperrankündigung, Bearbeitungskosten für Rücklastschrift (je 2,00 Euro) auf der Webseite der Stadtwerke Zirndorf aufgelistet. 

Für eine "Unterjährige Rechnungsstellung bei Selbstablesung" werden sage und schreibe 11,90 Euro brutto fällig, wie auf der Webseite des Energieversorgers aus Zirndorf zu lesen ist. Die Bankspesen für Rücklastschriften werden in der vom Kreditinstitut erhobenen Höhe weiterverrechnet. So wird es auf der Homepage der Stadtwerke Zirndorf beschrieben.

❗Man sollte sich also vorher über alle möglichen Kosten bei den Stadtwerken Zirndorf im klaren sein, bevor man diesen Energieversorger wählt.❗

-----------------------------------------

Risikolos von den Stadtwerken Zirndorf oder einem anderen Energie-Lieferer wechseln? Gastarifvergleich starten!

Euch sind die Kosten bei den Stadtwerken Zirndorf oder bei einem anderen Energie-Lieferanten viel zu hoch? ODER Ihr wollt einfach ein Unternehmen finden, das transparent auf dem Markt auftritt und günstige Gaspreise im Angebot hat?

Dann solltet Ihr MIT SICHERHEIT SPAREN! Helfen kann Euch dabei verifox. Jetzt Gasvergleich starten und bis zu 750,00 Euro jährlich einsparen. Einfach, schnell und transparent online den Gastarifvergleich starten? 

👉*HIER KLICKEN!*
*HIER KLICKEN ZUM GASTARIFVERGLEICH*
------------------------------------------------

👍Heizkosten sparen - Unsere Tipps!

Ihr wollt Heizkosten sparen, weil Eure Jahresabrechnung der Stadtwerke bzw. Eures Energieversorgers viel zu hoch ist? Richtig heizen ist angesagt?! Oft reicht es schon, wenn Ihr Eure Heizung nicht zu stark aufdreht. 

Schon gewusst? Jedes Grad weniger spart Heizenergie! Schätzungen gehen dahin, dass man pro Grad bis zu sechs Prozent Energie einspart.

Im übrigen entfallen ca. 70 Prozent des Energieverbrauches auf die Heizung! Richtig und bewusst heizen ist also angesagt!

Die optimale Raumtemperatur liegt bei etwa 20 Grad. Im Bad sind auch 22 Grad erlaubt. Weniger Heizen ist in anderen Räumen oft sinnvoller. In der Küche zum Beispiel. Da heizen Backofen und Kühlschrank mit. Im Schlafzimmer reichen 17 bis 18 Grad. Vielen Menschen ist es kühler sogar angenehmer zum Schlafen. Eine Wärmflasche ist zum Schlafen vielleicht sogar sinnvoller, als die Heizung volle Bulle aufzudrehen.

Nur im tiefen Winter heizen?

Wenn es draussen noch warm ist, brauchen wir die Heizung noch nicht anschmeissen. Es kommt also darauf an, richtig zu heizen. Das heisst: Später beginnen und frühzeitig damit aufzuhören.

In der Nacht die Heizenergie bewahren?

Schon gewusst? Wenn ihr nach Einbruch der Dunkelheit die Rolläden herunter lasst. Dann lässt sich der Wärmeverlust an den Fenstern bis zu 20 % reduzieren. So kann man stark Heizkosten einsparen. Wenn Ihr die Vorhänge zuzieht, bringt das selbstverständlich auch noch etwas an Heizkostenersparnis mit sich.

Stoßlüften oder Dauerkippen ist angesagt? 

Dauerhaft gekippte Fenster bringen kaum einen Luftaustausch mit sich. Man sollte sich also für das Stoßlüften entscheiden. Einfach 5 Minuten die Fenster ganz aufmachen zum Lüften. Das spart Energie und ist gut für die Gesundheit.

Wand hinter der Heizung dämmen spart nochmal Heizkosten!

Wer hinter dem Heizkörper eine Isolationsschicht anbringt, kann den Wärmeverlust über die Außenwand senken. Im Baumarkt sind Dämmatten in verschiedenen Stärken mit oder ohne Aluminiumbeschichtung zu finden.

Fenster und Türen geschlossen (dicht) halten!

Fenster- und Türen sollten gut abgedichtet und geschlossen sein. So kann die Wärme nicht so leicht entweichen und man spart wirklich Heizkosten ein. Im übrigen gibt es im Baumarkt ein Schaumstoff- oder ein Gummidichtungsband, mit dem Du Deine Türen und Fenster gut abdichten kannst.

Heizkörper sollten nicht verdeckt sein!

Du solltest besonders darauf achten, dass Deine Heizkörper in der Wohnung bzw. im Haus nicht von Möbeln oder ähnlichem verdeckt oder zugestellt sind. Denn dann wird der Energieverbrauch höher, weil sich die Wärme nicht einfach im Raum ausbreiten kann.

Heizung gut einstellen!

Meist findest Du die Zahlen 1 bis 5 auf den Heizungs-Thermostaten. Ich als Blog-Autor empfehle Euch, die Heizung lediglich zwischen 2 und 3 aufzudrehen. Das sollte eigentlich reichen, um eine angenehme Wärme in der Wohnung oder im Haus zu bekommen und nicht zu viel Energie zu verschwenden. 

Im übrigen wird auf dem Thermostat nicht die Temperatur angezeigt. Dies nur zur Information für alle, die keine Ahnung haben :-)

Heizung nachts herunter drehen?!

Für eine Temperatur von ca. 18-20 Grad am Tag sollte man die Heizung zwischen 2 und 3 aufdrehen. In der Nacht reicht die Stufe1 bis 2 für 14 bis 16 Grad. In ungenutzten Räumen reicht die Stufe 1 für etwa 14 Grad.

Verzichtet auf Strom-Heizungen!

Auf Strom-Heizungen solltet Ihr gänzlich verzichten. Zwar ist eine Gasheizung auch nicht billig. Aber mit Strom zu heizen, ist heute nicht mehr angebracht. In modernen Wohnungen findet man heutzutage auch meist keine verschwenderischen Nachtstromspeicherheizungen mehr.

Den eigenen Energieverbrauch kontrollieren!

Das ist wohl einer der wichtigsten Tipps, um Heizkosten einzusparen. Nicht, dass Ihr das böse Erwachen bei der Jahresabrechnung bekommt! Ihr solltet immer den Energieverbrauch im Auge behalten.

Leider habe ich das als Verfasser dieses Blog-Artikels selbst nicht so gemacht. Deshalb ist auch eine hohe Nachforderung der Stadtwerke Zirndorf bei mir an der Tagesordnung (wie man hier oben lesen kann). 

Ich konnte nicht noch mehr Heizkosten sparen, da ich jahrelang in der WBG-Wohnung in Zirndorf alte und extrem luftdurchlässige Holz-Fenster hatte. Leider wurden diese Fenster viele Jahre nicht ausgewechselt. Dies soll erst im Rahmen einer Modernisierung der Wohnungen im Jahr 2019 erfolgen.

Mein Tipp: Eine Wohnung suchen, die gute Fenster hat. Und dann immer den Energieverbrauch im Auge haben.

Mit automatischer Heizkörpersteuerung richtig heizen!

Heutzutage kann man den Heizzyklus in jedem Raum optimal mit programmierbaren Thermostaten an den Heizkörpern einstellen und so viel Energie sparen. Das geht auch komfortabel via Funksteuerung von einem Raumregler aus. 

Dies hat den Vorteil, dass die Räume nur zu den Zeiten beheizt werden, zu denen sie auch tatsächlich genutzt werden. So hat man immer eine angenehme Raumtemperatur und man spart noch Energiekosten.

Mein Tipp: Heizung früher abdrehen!

Die meisten Menschen schalten vor dem ins Bett gehen die Heizung aus. Um mehr zu sparen, kann man das schon eine halbe Stunde oder 1 Stunde vor dem Schlafen gehen machen. So wird noch einmal Energie eingespart. 

Heizung überprüfen!

Sollte sich Luft im Heizkörper befinden, muss dieser entlüftet werden. Sonst kann kein warmes Wasser in den Heizkörper aufsteigen. Die Heizung bleibt also kalt, wenn sich Luft im Heizkörper befindet. 

Besser wärmer kleiden als mehr heizen!

Als ich ich noch in Zirndorf gewohnt habe. Da habe ich im Winter immer die dicke Winterjacke nachts angehabt, um Heizkosten zu sparen. Aus unerklärlichen Gründen fordern die Stadtwerke Zirndorf trotzdem jede Menge Geld als Nachzahlung für den Gasverbrauch von mir. Ich habe nämlich nicht übermässig viel geheizt.

Sollte es bei Euch ziemlich kalt im Winter in der Wohnung werden. Dann kann ich Euch nur raten, warme Kleidung zu tragen und weniger zu heizen. Allgemein kommt man beim Energieverbrauch so wohl schon günstiger weg. Gesünder lebt sowieso der, der nicht in überheizten Räumen zu Hause ist.

Eine Wärmflasche kann im Winter für Wärme sorgen, warme Socken, warme Pullis, warme Jacken, Mützen und ein Schal sind die beste Ausrüstung, um nicht zu frieren. Wer seine Füße warm hält, tut meist etwas für die Wärme im ganzen Körper.

-------------------------------------------

Stadtwerke Zirndorf - Jahresabrechnung 2016
Abzock-Wahnsinn auf hohem Niveau!

Zur Jahresabrechnung der Stadtwerke Zirndorf vom 18.01.2016 , ist wirklich nichts mehr hinzu zu fügen. --226,43 Euro* --RESTFORDERUNG für ein bisschen Gebrauch von Gas, Wasser und Strom. Meiner Meinung wird da ohne viel nachzudenken, schnell abgerechnet. Geschweige denn, ob überhaupt die Zähler zum jeweiligen Mieter richtig zugeordnet werden, wahrheitsgemäß abgelesen werden und sonst alles mit Rechten Dingen zu geht. 

Von Kundenfreundlichkeit sind die Stadtwerke schon seit Jahren weit entfernt. Das zeigt schon das Schreiben (e-mail-Antwort) der Stadtwerke vom 12.01.2016 mit folgendem Wortlaut! "Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass aufgrund von Nichteinhaltung Ihrer Zahlungsverpflichtungen eine ratenweise Zahlung nicht möglich sein wird und bitten dies entsprechend zu berücksichtigen."

Mit Nichteinhaltung der Zahlungsverpflichtungen meint das Unternehmen lediglich eine offene Zahlung, die Ende Dezember 2015 bzw. Anfang Januar 2016 fällig gewesen wäre. Hier habe ich rechtzeitig den Stadtwerken Zirndorf per e-Mail Bescheid gegeben mit der Bitte um ein paar Tage Zahlungs-Aufschub OHNE MAHNUNG. Und dann dieser lachhafte vorsorgliche Hinweis hier oben.

Da geht mir einfach nur einer ab. Dieser oben genannte Hinweis kommt aus dem Munde des Herrn M.r...a.d bzw. durch die schriftliche Antwort des Herrn. Ich möchte nicht beleidigend werden. 

Aber ich muss zum Glück nicht gefühlte 100 Kilo Körpergewicht (Minimum) an mir herum schleppen. Deswegen muss ich wohl auch noch Heizkosten in Kauf nehmen:-))) Und erst einmal wird die Jahresendabrechnung geprüft. Schnellschüsse waren gestern.

Alles wird teurer. Benzin und jetzt auch Gaspreise und Strompreise? Wer in Zirndorf im Landkreis Fürth Strom bzw. Gas vom städtischen Versorgungsunternehmen (Stadtwerke Zirndorf) bezieht, wird diese Tatsachen wohl spätestens mit der Abrechnung für das Jahr 2012 mitbekommen haben. 

Ich ( Paul Czickus ) habe das auf jedenfall so erlebt. Knapp 200,00 Euro* sollte ich also für den Gas- und Stromverbrauch im Jahr 2012 nachzahlen. Dabei hatte ich angeblich eine Gasverbrauch Steigerung um 27 % Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Schon sehr unlogisch diese Zahl. Wie soll man bitte 27 % mehr Gasverbrauch haben, wenn man sowieso nachts nicht in der Wohnung schläft und dort nicht heizt. In 10 Jahren ( die ich dort lebe ), hatte ich so einen Gasverbrauch Anstieg nicht. 

Aber anscheinend leuchtet den Stadtwerken in Zirndorf ( Landkreis Fürth ) immer noch nicht ein, dass nach menschlichem Ermessen so eine Gasverbrauch Steigerung gar nicht möglich ist, wenn man nicht als Gefangener in der Bergstrasse 8a, 90513 Zirndorf, lebt. Gezahlt habe ich nun schon.

In der Abrechnung wurde auch ein Stromverbrauch Anstieg um etwa 8 % verrechnet in meinem Fall. Meiner Meinung nach, wird man nur noch abgezockt. Es wird geschaut, wie tief man den Kunden bzw. Bürgern in die Tasche greifen kann. Da sollte man sich wohl auch hier in Zirndorf nach einem anderen Gasversorger bzw. Stromversorger umsehen. Denn am Markt gibt es mit Sicherheit günstigere und bessere Unternehmen, die auch noch Kundenfreundlichkeit zu bieten haben.

Erfahrungen mit den Stadtwerken Zirndorf im Jahr 2015!
Das Jahr 2015 neigt sich in gut 2 Monaten auch schon seinem Ende entgegen. Deshalb darf man wirklich gespannt sein, wie hoch die Abrechnung der Stadtwerke Zirndorf in diesem Jahr sein wird. Bis es so weit ist, kann man gerne meine Erfahrungen mit der WBG Zirndorf hier im Firsthandy Webradio Blog nachlesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen