Sonntag, 18. September 2016

ebay-Kleinanzeigen ✘sperrt willkürlich Nutzerkonten? Betrug?

Bildquelle pixabay.com (freie kommerzielle Nutzung)
Ich persönlich habe ja schon so meine Erfahrungen mit ebay gemacht. Vor einiger Zeit wurde mein ebay-Nutzerkonto geknackt und auf meinen Namen wurden unzählige Handys gekauft. Im Wert von mehreren Tausend Euro wurde auf meinen Namen eingekauft.

Dieser Betrug wurde damals von ebay gleich bemerkt und zum Glück ist für mich kein Schaden entstanden. Seit diesem Zeitpunkt habe ich ebay nicht mehr genutzt. Denn wer seine "Kunden" und Nutzer nicht vor Angriffen aus dem Netz schützen kann, hat es nicht verdient, in Anspruch genommen zu werden für Verkäufe, etc.

Meine Erfahrungen mit ebay-Kleinanzeigen - Sperrung Nutzerkonto!


In der letzten Woche (Ende Mai 2016) habe ich nun den Höhepunkt mit ebay bzw. mit ebay-Kleinanzeigen erlebt. 

Ich habe lediglich eine ebay-Kleinanzeige mit dem Titel "Sie suchen einen Inkasso-Sachbearbeiter in Heimarbeit?" inseriert.

Diese Anzeige hatte überhaupt keine bedenklichen Inhalte. Da ich noch nach einem Zusatzjob suche, habe ich diese Anzeige geschaltet. Zunächst wurde die ebay-Kleinanzeige auch frei geschaltet. Dann wollte ich mich wieder bei ebay-Kleinanzeigen einloggen.

Jetzt war auf einmal dort gestanden: "Nutzerkonto wurde eingeschränkt".

Auf meine schriftliche Anfrage beim Service von ebay-Kleinanzeigen, bekam ich folgende e-Mail-Antwort:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr Czickus,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Aufgrund von Nutzerbeschwerden mussten wir Ihr Nutzerkonto schließen.

Diese Entscheidung ist endgültig, und wir bitten Sie daher, Abstand von unserem Marktplatz zu nehmen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Details zu den eingeleiteten Schritten kommunizieren dürfen. Weitere Anfragen Ihrerseits werden wir gern zur Kenntnis nehmen, jedoch nicht mehr beantworten.

Wir wünschen Ihnen dennoch alles Gute. 


Viele Grüße vom eBay Kleinanzeigen-Team,


Co----a F---h  
(Anmerkung der Redaktion: Name wegen Datenschutz an dieser Stelle nicht vollständig)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Mir wird an dieser Stelle also von ebay-Kleinenzeigen im Detail verschwiegen, warum mein Nutzerkonto eingeschränkt wurde. Und dann werden noch Ängste geschürt. Von wegen, eingeleitete Schritte und so.

"Sehr geehrtes Team von ebay-Kleinanzeigen. So sieht aber kein Kundenservice aus. Es wäre wünschenswert zu wissen, warum sich Nutzer beschwert haben?"

Lediglich ein oder 2 Job-Gesuche waren als aktive Anzeigen durch mich bei ebay-Kleinanzeigen noch online.

Zudem war eine Anzeige online, über die ich Sponsoren für meine Facebook-Fanpage gesucht habe.

Zu guter letzt habe ich eine Anzeige "Geld verdienen mit bezahlten Umfragen" laufen gehabt. Hier habe ich bei Anfragen immer den Link geschickt, über den sich Interessenten auch zum Programm bei EuroClix anmelden können.

Hier kann man tatsächlich Geld verdienen durch die Teilnahme an Umfragen und an weiteren Aktionen. Ich selbst habe hier schon Geld verdient.


Und was soll jetzt falsch gewesen sein an meinen Inseraten? Könnte man bitte etwas mit den Kunden kommunizieren? Das wäre sehr nett. 


Betrug bei ebay-Kleinanzeigen?
Ich muss zugeben, daß ich das ein oder andere Mal schon bei ebay-Kleinanzeigen eine Galerie-Anzeige bzw. eine Highlight-Anzeige gebucht habe. Hier hat man schnell bis zu 20,00 Euro* oder schnell noch mehr Geld raus geschmissen. Die Höhe der Kosten richten sich danach, welche "Hervorhebung" man für die eigene Anzeige bucht.


Und hier kann es auch passieren, daß den Verantwortlichen bei ebay-Kleinanzeigen nach der Freischaltung der Anzeige plötzlich etwas an der Anzeige nicht passt. Oder auf einmal heißt es. "Sie haben gegen die Nutzungsrichtlinien verstoßen". Plötzlich und unerwartet wird die Anzeige gelöscht, für die man gerade für die "Hervorhebung" jede Menge Geld bezahlt hat. Hier bekommt man keinen Cent zurück von ebay-Kleinanzeigen, auch wenn die Anzeige nicht einmal 2 Stunden online war bei ebay-Kleinanzeigen.

Für mich ist das völliger Betrug. Hier geht es absolut um Profit bei ebay-Kleinanzeigen. Ich möchte ab sofort ausdrücklich warnen (aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen), bei ebay oder ebay-Kleinanzeigen, noch einen  Cent zu bezahlen. Sucht bzw. suchen Sie sich lieber eine günstigere Methode, mit der Sie Ihre Ziele erreichen. Das klappt früher oder später mit Sicherheit auch. 

Vorsicht! Wer bei ebay-Kleinanzeigen eine Zusatzoption wie die Hervorhebung einer Anzeige bucht, fühlt sich vielleicht etwas in die irre geführt.

Denn bei der Buchung bzw. schon davor, wird angezeigt, daß Sie bis zu 10x oder sogar bis zu 15x mehr Klicks bekommen können, wenn Sie eine "Hervorhebung" der Anzeige buchen.

Fakt ist: Meine Erfahrungen zeigen, daß man sich durch ebay-Kleinanzeigen nicht täuschen lassen sollte. Bucht man nämlich eine kostenpflichtige Anzeigenoption. 

Dann konkurriert die eigene Anzeige bei ebay-Kleinanzeigen mit weiteren Anzeigen an gleicher Stelle (mit auf jedenfall einer Anzeige oben in den Suchergebnissen), die über ein Werbenetzwerk bei ebay-Kleinanzeigen eingestellt bzw. geschaltet werden. 

Hier wird meist das selbe Angebot präsentiert, welches man selbst eingestellt hat. Hier kann es sehr schnell sein, daß man fast keine Klicks mehr für sein eigenes Angebot bekommt. 

Mein Tipp: Also am besten Geld sparen und keine Zusatzoption buchen.

Absolut unseriös bei ebay-Kleinanzeigen:
Nicht einmal eine Service-Hotline (lediglich eine Fax-Nr.) wird im Impressum angegeben!

Eure Erfahrungen mit ebay-Kleinanzeigen?
Vielen Dank für Eure Meinung zum Thema. Ein Kommentar wurde hier unter diesem Blog Posting schon abgegeben. Mein Bericht wurde hier schon von einer anderen Person bestätigt. Also fühlen sich wohl mehr Leute von ebay-Kleinanzeigen "verarscht".

Welche Erfahrungen habt Ihr mit ebay-Kleinanzeigen gemacht? Gute oder schlechte Erfahrungen? Bitte hier unten Bescheid sagen mit Eurem Kommentar. Das geht anonym. Oder mit Eurem Namen.

Autor: Paul Czickus 

Kommentare:

  1. Hallo Paul,
    Ja genau das gleiche ist mir auch gerade passiert.
    Etwa der gleiche Ablauf wie du beschreibst.

    AntwortenLöschen
  2. Hey vielen Dank für die Rückmeldung.

    Also bin ich nicht alleine. Da wird wohl immer nach einem ganz bestimmten Schema vor gegangen.

    Viele Grüße, Paul

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Paul,
    deinen Bericht kann ich nur bestätigen.
    Das unverschämte daran ist ja daß man keine Auskunft bekommt wenn man höflich für den Grund nachfragt, nur allgemeinen Floskeln über Datenschutz und bla bla bla.
    Solange man nichts dagegen unternimmt bleibt das Nutzerkonto bestehen und man kann wieder Anzeigen schalten aber sobald man wissen möchte warum genau eine Anzeige entfernt wurde wird auf einmal das Nutzerkonto gesperrt.
    Fazit: Ebay-Kleinanzeigen dulden keine Nachfragen und schon gar keine Kritik, diese Leute sitzen schon auf einem "sehr hohen Ross"

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für Deine Meinung. Das stimmt. Hier sitzen viele auf Ihrem "hohen Ross". Aber irgendwann fallen die mit Sicherheit auch mal runter ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Also 100% Bestätigung. Aus Fadenscheinigen Gründen werden Anzeigen gelöscht, Konten gesperrt. Selbst erlebt. Auf Nachfragen, auch keine Information. Was ich ebenfalls als absolute Frechheit empfinde. Was aber viiel schlimmer ist: Hat man Anzeigen drin gehabt und das Konto wird gesperrt, bekommen alle Leute die auf die Anzeige geschrieben haben eine Warnungs-Email, dass das Konto gesperrt wurde auf dem die Anzeige geschaltet war. Sowas ist doch schon mit Verleumdung oder übler Nachrede gleichzusetzen. Zumal größenteils ja pauschal gesperrt wird, sobald ein User mal eine Anzeige meldet... Also ohne den Inserenten mal zu befragen oder ähnliches. Wenn man mal "Gott" spielen will, sollte man sich bei Ebay bewerben! Stefan.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal interessant:-) Vielen Dank Stefan für Deine offene Meinung. Da sollten mehr Menschen Ihren Mund auf bekommen. Damit einmal die Wahren Machenschaften hinter ebay bzw. bei ebay-Kleinanzeigen ans Licht kommen. Beim Kassieren für hervorgehobene Anzeigen sind die Herrschaften Spitze :p Ansonsten hakt es augenscheinlich am Umgang mit den Kunden bzw. allgemein am Umgangston und am Service. Da herrscht recht viel Willkühr, wenn man auch Deine Meinung dazu liest. Kontosperrungen sind da wohl an der Tagesordnung. Danke für Deine Meinung Stefan!

    AntwortenLöschen
  7. Also wenn man auf der Facebookseite schaut, betrifft das schon einige.
    Man müsste zumindest nur einen Weg finden, wie man diese Sperrinfo an andere User anklagen kann. Weil selbst wenn das Konto wieder frei geschaltet ist und Leute dann nochmal anschreibt, kommt zu 95% keine Reaktion mehr obwohl vorher Interesse bestand. Schädigung pur! Stefan

    AntwortenLöschen
  8. Die Facebook-Seite von ebay-Kleinanzeigen bzw. von ebay habe ich noch gar nicht besucht. Muss ich gleich mal nachschauen:-) Danke für die Info. Meiner Meinung nach ist das pure Willkür, wie hier mit "Usern" umgegangen wird. Aber heutzutage ist das ja fast an jeder Ecke so!

    AntwortenLöschen