➥#Facebook kann in Zukunft Gedanken lesen?

Das war ja wohl die Meldung der Woche?! Bald m├╝ssen wir nicht mehr selbst unseren Gedanken Ausdruck verleihen. Facebook will auf Menschen direkt mit dem Gehirn schreiben lassen.

Facebook soll an einer Technik forschen, mit der Menschen Ihre Gedanken ├╝ber eine Tastatur ohne Umwege online bringen k├Ânnen. Gehirnstr├Âme sollen daf├╝r ausgewertet werden. Die zust├Ąndige Managerin versichert, es geht nicht darum, wahllos Gedanken zu lesen.

In Zukunft soll es laut Facebook m├Âglich sein, Menschen direkt aus dem Gehirn heraus, Worte in den Computer schreiben zulassen. Es soll die M├Âglichkeit gesachaffen werden, zum Beispiel einem Freund eine Textnachricht zu schicken, ohne ein Smartphone daf├╝r benutzen zu m├╝ssen. Dies sagte die Facebook-Managerin Regina Dugan am Mittwoch auf der hauseigenen Entwicklerkonferens F8 im kalifornischen San Jose. Ziel sei es, auf 100 Worte pro Minute zu kommen. Dies k├Ânne angeblich in einigen Jahren erreicht werden.

Es sollen sehr empfindliche Sensoren entwickelt werden und auf der Oberfl├Ąche des Gehirns angebracht werden, die die Gehirnaktivit├Ąt "hunderttausende Mal pro Sekunde auf den Millimeter genau" ├╝berwachen. "Solch eine ausgereifte Technik existiert heute noch gar nicht. Wir werden sie erfinden m├╝ssen", sagte Dugan. Ein Team aus 60 Forschern arbeite bei Facebook an dieser Vision.

Wie findet Ihr die Ank├╝ndigung von Facebook? Gedanken lesen? Dann ist unsere Privatsph├Ąre ja gar nicht mehr sicher. Oder?

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen