Montag, 4. Januar 2016

➦Handysüchtig? ➦Diese App hilft gegen Handysucht!

Kaum jemand lebt heutzutage ohne ein Handy. Könnten wir unseren Alltag eigentlich noch ohne Handys bewältigen? Viele unserer Zeitgenossen sind dem Handy leider schon so verfallen, dass sie einfach nur noch süchtig sind. Süchtig nach Kurznachrichtendiensten wie zum Beispiel Whatsapp oder Süchtig nach Facebook. 

Jetzt soll eine App helfen, dass Süchtige aus dem Teufelskreis der Abhängigkeit heraus kommen. Je nach Tages- bzw. Alltagssituation nimmt das Handy keine Anrufe mehr entgegen. Oder das Handy sperrt sogar Whatsapp oder Facebook. 

Ausgerechnet eine App soll Handy-Süchtigen dabei helfen, nicht ständig am Handy zu hängen. Die App "Offtime" soll der Sucht Abhilfe schaffen. Entwickelt wurde die App von einem Startup-Unternehmen aus Berlin. 

Handy-User wird durch die App überwacht

Die App "Offtime" merkt sich, welche Apps für wie lange geöffnet wurden. Durch die gesammelten Daten errechnet die App, wie genau man das Handy nutzt. Die App macht den Benutzern Vorschläge, wo es Möglichkeiten gibt, in der Zukunft weniger Zeit mit dem Smartphone zu verschwenden. 

Fast 200 Millionen Menschen sind weltweit handysüchtig. Eine US-Studie ist zu dieser erschreckenden Zahl gekommen. Handysüchtige sind stundenlang online. Dabei leidet das Sozialleben und die Konzentrationsfähigkeit. Im Extremfall kann die Handysucht sogar zu gesundheitlichen Problemen führen. 

Süchtige können depressiv oder agressiv werden, wenn der Akku leer ist und sie deshalb nicht online sein können. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen