Samstag, 26. September 2015

❐Elektro-Autos haben ❍FREIE FAHRT auf der ❏BUSSPUR?

Sonderrechte für Halter von Elektroautos? Gut oder schlecht?
Von diesem Samstag an können Halter von Elektroautos ein spezielles Nummernschild beantragen und damit von bestimmten Privilegien profitieren. Voraussetzung ist dafür jedoch, dass auch die Kommune vor Ort die Voraussetzungen dafür schafft. 

Wenn Kommunen wollen, können sie Fahrern von schadstoffarmen E-Autos, Sonderrechte einräumen. Dazu gehört die Nutzung der Busspur oder GRATIS Parken. Ermöglicht werden diese Sonderrechte durch das im Sommer in Kraft getretene Elektromobilitätsgesetz. 

Die Nutzung der Busspur für Elektroautos ist sehr umstritten. Die Opposition im  Bundestag befürchtet, dass der Busverkehr in den Innenstädten ausgebremst werden könnte. Aus den Großstädten Berlin, Hamburg und München kommt bereits Ablehnung. Die Grenze der Belastbarkeit sei mit Bussen, Taxis und Krankenwagen bereits erreicht. 

Mit den eben genannten Sonderrechten will die Bundesregierung erreichen bzw. mehr Verbraucher dazu animieren, sich ein klimafreundliches Elektroauto zu kaufen. Im Moment hinkt der Absatz von Elektroautos in Deutschland noch den Prognosen hinterher.

Eure Meinung? Sonderrechte für Halter von Elektroautos im Straßenverkehr. Gut oder nicht schlecht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen