Sonntag, 6. September 2015

✖Wilde Verfolgungsjagd! ✖Verdächtige von 24 Streifenwagen verfolgt!

Es gibt immer noch keine heiße Spur von den PS-starken Rasern, die sage und schreibe 24 Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber entkommen konnten. In der Nacht zum Freitag fuhren Unbekannte in einem schwarzen Audi mit bis zu 259 km/h über acht Autobahnen in NRW, bevor die Raser Ihre Fahrt in Holland jenseits der deutsch-holländischen Grenze fortsetzen konnten.
--------------------------------------
▶*Klicken, *Sparen, *Geld verdienen?!
--------------------------------------
Die Raser konnten während der Flucht sogar zweimal anhalten, um nachzutanken. Einmal sollen Sie zusätzlich angehalten haben, um sich Sturmhauben überzuziehen. Man mag es kaum glauben. Trotz Pause waren die Raser so schnell unterwegs, dass selbst der Polizei-Hubschrauber ihnen nicht folgen konnte. Die Hubschrauber-Besatzung funkte SOS: "Wir fliegen mit 220 km/h und können nicht dran bleiben".

Jetzt fahndet die niederländische Polizei nach den Flüchtigen und ihrem Audi. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen