Samstag, 6. Februar 2016

Stadtwerke Zirndorf - ✖Gaspreise explodieren extrem?



Stadtwerke Zirndorf - Jahresabrechnung 2016
Abzock-Wahnsinn auf hohem Niveau!

Zur Jahresabrechnung der Stadtwerke Zirndorf vom 18.01.2016 , ist wirklich nichts mehr hinzu zu fügen. --226,43 Euro* --RESTFORDERUNG für ein bisschen Gebrauch von Gas, Wasser und Strom. Meiner Meinung wird da ohne viel nachzudenken, schnell abgerechnet. Geschweige denn, ob überhaupt die Zähler zum jeweiligen Mieter richtig zugeordnet werden, wahrheitsgemäß abgelesen werden und sonst alles mit Rechten Dingen zu geht. 

Von Kundenfreundlichkeit sind die Stadtwerke schon seit Jahren weit entfernt. Das zeigt schon das Schreiben (e-mail-Antwort) der Stadtwerke vom 12.01.2016 mit folgendem Wortlaut! "Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass aufgrund von Nichteinhaltung Ihrer Zahlungsverpflichtungen eine ratenweise Zahlung nicht möglich sein wird und bitten dies entsprechend zu berücksichtigen."

Mit Nichteinhaltung der Zahlungsverpflichtungen meint das Unternehmen lediglich eine offene Zahlung, die Ende Dezember 2015 bzw. Anfang Januar 2016 fällig gewesen wäre. Hier habe ich rechtzeitig den Stadtwerken Zirndorf per e-Mail Bescheid gegeben mit der Bitte um ein paar Tage Zahlungs-Aufschub OHNE MAHNUNG. Und dann dieser lachhafte vorsorgliche Hinweis hier oben.

Da geht mir einfach nur einer ab. Dieser oben genannte Hinweis kommt aus dem Munde des Herrn Mar...ard bzw. durch die schriftliche Antwort des Herrn. Ich möchte nicht beleidigend werden. 

Aber ich muss zum Glück nicht gefühlte 100 Kilo Körpergewicht (Minimum) an mir herum schleppen. Deswegen muss ich wohl auch noch Heizkosten in Kauf nehmen:-))) Und erst einmal wird die Jahresendabrechnung geprüft. Schnellschüsse waren gestern.




Heizkosten sparen? HIER KLICKEN!
Alles wird teurer. Benzin und jetzt auch Gaspreise und Strompreise? Wer in Zirndorf im Landkreis Fürth Strom bzw. Gas vom städtischen Versorgungsunternehmen (Stadtwerke Zirndorf) bezieht, wird diese Tatsachen wohl spätestens mit der Abrechnung für das Jahr 2012 mitbekommen haben. Ich ( Paul Czickus ) habe das auf jedenfall so erlebt. Knapp 200,00 Euro* sollte ich also für den Gas- und Stromverbrauch im Jahr 2012 nachzahlen. Dabei hatte ich angeblich eine Gasverbrauch Steigerung um 27 % Prozent zum Vorjahr. Schon sehr unlogisch diese Zahl. Wie soll man bitte 27 % mehr Gasverbrauch haben, wenn man sowieso nachts nicht in der Wohnung schläft und dort nicht heizt. In 10 Jahren ( die ich dort lebe ), hatte ich so einen Gasverbrauch Anstieg nicht. Aber anscheinend leuchtet den Stadtwerken in Zirndorf ( Landkreis Fürth ) immer noch nicht ein, dass nach menschlichem Ermessen so eine Gasverbrauch Steigerung gar nicht möglich ist, wenn man nicht als Gefangener in der Bergstrasse 8a, 90513 Zirndorf lebt. Gezahlt habe ich nun schon. In der Abrechnung wurde auch ein Stromverbrauch Anstieg um etwa 8 % verrechnet in meinem Fall. Meiner Meinung nach, wird man nur noch abgezockt. Es wird geschaut, wie tief man den Kunden bzw. Bürgern in die Tasche greifen kann. Da sollte man sich wohl auch hier in Zirndorf nach einem anderen Gasversorger bzw. Stromversorger umsehen. Denn am Markt gibt es mit Sicherheit günstigere und bessere Unternehmen, die auch noch Kundenfreundlichkeit zu bieten haben.

Erfahrungen mit den Stadtwerken Zirndorf im Jahr 2015!
Das Jahr 2015 neigt sich in gut 2 Monaten auch schon seinem Ende entgegen. Deshalb darf man wirklich gespannt sein, wie hoch die Abrechnung der Stadtwerke Zirndorf in diesem Jahr sein wird. Bis es so weit ist, kann man gerne meine Erfahrungen mit der WBG Zirndorf hier im Firsthandy Webradio Blog nachlesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen